INSPIRATION + FLORENZ + OVERKILL


die lange abstinenz ist durch reisen, verarbeiten der reisen und kopf freimachen zu erklären, eine entschuldigung ist das natürlich kaum. doch bilder wurden geschossen, shop-tips mitgebracht und energien freigesetzt. davon hat ja dann jeder was und somit geht es direkt inspirierend los: dieses florenz! für viele wahrlich eine stadt der widersprüche da vor lauter touristen das eigentliche, nämlich die kunst, nicht mehr sichtbar ist. also weg von den uffizien und hin zu alternativen.

ich habe mit meiner florenz-perfekten reisebegleitung das getan, was mir den kopf und das skizzenbuch füllt: schlemmen, stöbern, staunen. auf märkten und flohmarktständen, in museen, kirchen und alchemisten-laboren. mir wurde wieder klar wie schön hand-marmoriertes papier ist und das ich einen ausgestopften kakadu besitzen muss. das es das leckerste roastbeef der erde wirklich gibt und das die begeisterung für die venus von botticelli wirklich groß, doch die freude über das perfekte pulpo-rezept noch größer ist.


hier nun zu meinen florenz-empfehlungen:

kleidung und design: anfangen will ich mit dem kleinen und wirklich feinen concept store bjork, der meine sehnsucht nach etwas schlichtem und schönen voll befriedigen konnte. mit marken wie a kind of guise aus münchen, hien le aus berlin und studio pretzel liegt die konzentration auf hoher und doch bezahlbarer  schneiderkunst und mit ausgewählter papeterie und drucken, magazinen, büchern wie dem veloaccessoires und schmuck wird die auswahl komplett. ein sehr sympathischer inhaber, die tolle lage und die lust an design machen den laden für mich zur shopping-adresse nr. 1 in florenz.
Adresse:  bjork concept storevia dello sprone 25/ r // oltrarno // piazza della passera

papierwaren: als perfektes mitbringsel eignen sich die marmorierten papierarbeiten von il papiro. in der altstadt befinden sich mehrere filialen und für jeden papeterie-begeisterten menschen ist es ein vergnügen sich in den verschiedenen art-deco designs zu verlieren. wir hätten stunden stöbern und ein vermögen ausgeben können. von den 6 filialen kann ich unten stehende besonders empfehlen.
adresse: il papiro / via de' tavolini 13 / r


museen: geht in kirchen, werkstätten und ateliers. lasst die uffizien sein und lasst euch treiben. highlight für mich: la specola, ein fantastisches museum für zoologie und naturgeschichteim obersten stockwerk des palazzo in der via romana beherbergen 22 räume die größte zoologische sammlung europas, gesammelt zwischen 1770 und 1850, zum größten teil in ihren originalen vitrinen des 18. und 19. jahrhunderts. die zoologische sammlung besteht aus präparaten von wirbellosenreptilienfischenvögeln und säugetieren, darunter auch das alte präparat eines flusspferds. die sammlung anatomischer modelle aus wachs besteht aus figuren aus dem 18. und 19. jahrhundert. an den wänden der säle befinden sich aquarelle von menschlichen organen, darunter jeweils die nachbildungen in wachs. in der mitte der säle werden in vitrinen, die zum teil mit samt ausgelegt wurden, liegende menschliche körper aus wachs in verschiedenen anatomischen zuständen gezeigt. 
ich habe einen weiteren florenzbesuch eingeplant um nichts anderes zu tun, als in diesen magischen räumen zu zeichnen und zu staunen. 
adresse: la specola / via romana, 17  / tel. +39 055 2288251  

weitere empfehlungen gibt es natürlich zum thema essen und atmosphäre, doch da gibt es dann einen 2. teil. bis ganz bald!







Keine Kommentare :

Kommentar posten